UnterschriftensammlungWohnungsmarktWohnungspolitikZiele

Der Endspurt

Es fehlen noch 1.800 Unterschriften, damit die W-V-L an den EU-Wahlen 2019 teilnehmen kann. Der Plan: Die Sendezeiten auf ARD und ZDF nutzen, um die Wohnungskrise zu thematisieren. Die längst nicht nur ein deutsches Problem ist, sondern ein EU-weites.

Teure Stadtzentren für Vermögende, billige Peripherien für Normal- und Kleinverdiener? Kopflose dem sozial ungerechtne Modell von Paris, London und Co. folgen? Wie langweilig! Ein EU-Abgeordneter allein kann keine Trendwende schaffen, aber mächtig PR machen, damit die Regierungen des Landes, Bundes und in der EU umdenken

Die Entwicklung der Wohnungspreise spaltet jetzt schon unsere Gesellschaft und es ist kein Ende in Sicht. Wenn man nichts tut, was die Regierungen von Bund und Land beispielhaft tun. Die Immobilienwirtschaft hat kein Recht, den Großteil der Kaufkraft abzuschöpfen. Beim Wohnraum kann nicht das Gesetz des finanzstärkeren gelten!

Das Ziel: Das Recht auf leistbaren Wohnraum auf EU-Ebene verankern und beitragen, ein massives Bauprogramm von bezahlbaren Wohnraum anstossen. Ob das geht wird sich weisen, aber wenn man es nicht probiert, geht es ganz sicher nicht.

Deswegen: Das Unterstützungs-Formular unterschreiben, hier zum Download, und Audrucken, Ausfüllen, Abschicken. Oder am Mittwoch, den 27.2.19 von 10 bis 12 Uhr zur Demo der Kita-Erzieher kommen. Die auch von ihren Kinderläden verdrängt werden.

Ihr erkennt uns an unseren pinken Buttons und einer gewissen Eintönigkeit der Gesprächsthemen. Da geht’s um Wohnraum, Leistbarkeit und…. was war das nochmal, ach ja Unterschriften!

Bis später und hoffentlich bald im EU-Wahlkampf, Dank Euch!

Das Plakat der W-V-L:

Auf Englisch, Türkisch und Französisch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.